• NEU Versandkostenfrei ab 30€
  • Lieferung in: 1-3 Werktagen
  • Plastikfreier Versand
  • NEU Versandkostenfrei ab 30€
  • Lieferung in: 1-3 Werktagen
  • Plastikfreier Versand

Bienenwachstücher

Bienenwachstücher

Sortieren nach:

Alles über Bienenwachstücher

Bienenwachstücher erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit! Der Wunsch, die Umwelt durch sein eigenes Verhalten zu schützen verlangt nach nachhaltigen Produkten, die ressourcenschonend hergestellt und später restlos entsorgt werden können. Vor allem Plastik gerät immer mehr in den Fokus der Verbraucher und soll so weit wie möglich vermieden werden. Ein Produkt, dass diese Bedingungen erfüllt, plastikfrei ist und ausschließlich aus natürlichen Bestandteilen hergestellt wird, sind Bienenwachstücher.

Warum unsere Bienenwachstücher?

Beim Herstellungsprozess unserer Bienenwachstücher legen wir großen Wert auf Nachhaltigkeit und Regionalität! Wir verwenden ausschließlich das Bienenwachs unserer eigenen Bienen. Unsere Bienenvölker stehen verteilt im Bergischen Land bis hinein ins Kölner Stadtgebiet, wo sie durch das Bestäuben von Blüten einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der heimischen Flora und Fauna erbringen. Hier können sie ihrer „Arbeit“ nachgehen, bei der sie von uns so wenig wie möglich gestört werden. Wir führen unsere Imkerei (soweit es geht) ökologisch und nachhaltig.

Für unsere ausgewachsenen Wirtschaftsvölker, die uns den leckeren Honig bringen, verwenden wir ausschließlich Holzbeuten. Bei den Ablegern, also den neuen Bienenvölkern, nehmen wir dagegen Styroporbeuten, die in Deutschland gefertigt werden. Wir habe uns für diese Beuten entschieden, weil sie sehr langlebig (ca. 20 Jahre) sind und den jungen Völkern guttun: Durch die Wärmeisolierung können sie sich viel besser entwickeln. Wir behandeln unsere Völker nur mit Behandlungsmitteln, die in Deutschland zugelassen und für Bienen geeignet sind. Auf Antibiotika oder andere Medikamente, die Krankheiten vorbeugen sollen, verzichten wir komplett.

Die bunt bedruckten Stoffe unserer Tücher sind aus Öko Tex®100 zertifizierter Baumwolle, die wir leider importieren müssen, weil Baumwolle nicht in Europa wächst. Dafür stammt das Bio-Rapsöl aus Deutschland und das Fichtenharz aus Österreich – zwei weitere wichtige Bestandteile unserer Bienenwachstücher. Für alle, die es nicht so bunt wollen, sondern lieber schlicht mögen, haben wir Bienenwachstücher in der Farbe „Natur“, natürlich ebenfalls mit dem Öko Tex®100 Siegel.

Wie bei all unseren Produkten verzichten wir auch bei unseren Bienenwachstüchern auf eine Plastikverpackung.

Wofür kann man Bienenwachstücher verwenden?

Bienenwachstücher kommen vor allem da zum Einsatz, wo man konventionell Frischhaltefolie oder Aluminiumfolie verwendet: beim Abdecken, Einwickeln und Frischhalten von Lebensmitteln. Wenn zum Beispiel Salat nach dem Essen übrigbleibt oder man einen Teig abgedeckt in den Kühlschrank stellen will, deckt man die Schüssel einfach mit einem Bienenwachstuch ab. Praktischerweise verbindet sich das Wachs mit dem Rand der Schüssel und haftet daran – man braucht nicht einmal ein Gummiband zur Fixierung.

Man kann Lebensmittel in Bienenwachstücher einwickeln, damit sie länger frisch und knackig bleiben. Zum Beispiel eine halbe Paprika oder ein Butterbrot. Außerdem sind sie hervorragend für Käse und Aufschnitt geeignet. Vor allem Käse profitiert von der Atmungsaktivität der Tücher, die ihn frisch halten, nicht austrocknen lassen und Kondenswasser vermeiden. Auch bei losen Lebensmitteln ist das Bienenwachstuch selbsthaftend. Bienenwachstücher, die durch Kühle steif geworden sind, erwärmen wir, indem wir sie zwischen die Handflächen pressen. Durch diese Wärme werden sie wieder flexibel. Für die unterschiedlichen Verwendungszwecke bieten wir verschiedene Größen an:

Größe S 15 x 15 cm zum Abdecken von Gläsern, Einwickeln von kleinen Dingen wie Zwiebeln, Knoblauch usw.

Größe M 20 x 30 cm zum Einwickeln von Butterbrot, größerem Obst/Gemüse wie halbe Paprika oder Avocado usw.

Größe L 30 x 30 cm zum Abdecken von Schüsseln, Tellern, zum Einwickeln von Käse / Aufschnitt oder großem Obst/Gemüse wie Melone

Größe XXL 60 x 40 cm zum Einwickeln von ganzen Brotlaiben

Set S + M + L Das Set besteht aus drei verschiedenen Bienenwachstüchern in den Größen S, M und L

Kann man Bienenwachstücher auch einfrieren?

Die einfache Antwort ist: Ja! Du kannst praktisch alle Lebensmittel wie Brot, Gemüse, Käse und so weiter darin einwickeln und einfrieren, sie schützen sogar vor Gefrierbrand.

Wie reinigt man Bienenwachstücher und wie bewahrt man sie auf?

Bienenwachstücher sind atmungsaktiv und leicht antiseptisch. Nach der Benutzung bleiben manchmal Partikel des frischzuhaltenden Lebensmittels hängen, darum sollte man Bienenwachstücher nach dem Gebrauch reinigen: Einfach das Tuch mit kaltem oder lauwarmem Wasser abspülen. Bitte nicht zu heißes Wasser nehmen, dass könnte das Wachs aus dem Tuch herauslösen. Du darfst bei Bedarf etwas Spülmittel verwenden, allerdings keine alkoholhaltigen Lösungsmittel. Wer will, kann die Tücher mit Essigwasser oder durch Erhitzen im Ofen desinfizieren bzw. sterilisieren. Wie Du Deine Bienenwachstücher im Ofen auffrischen kannst, erfährst Du hier. Nach dem Trocknen kannst du das Bienenwachstuch entweder sofort wieder verwenden, oder es flachliegend oder eingerollt bis zum nächsten Einsatz aufbewahren.

Wie sollte man Bienenwachstücher aufbewahren?

Am besten bewahrst Du Bienenwachstücher an einem zimmerwarmen Ort auf – so bleiben sie geschmeidig und das Wachs darin läuft nicht aus. Lagern sie zu kalt, werden sie bretthart und lassen sich nicht mehr wickeln und falten und haften auch nicht mehr so gut. Lagern sie zu warm (über 35 Grad, zum Beispiel auf einer sonnigen Fensterbank), kann das darin enthaltene Bienenwachs austreten. Ob Du sie flachliegend stapelts oder lieber aufgerollt lagerst, bleibt ganz Dir überlassen.

Wie lange halten Bienenwachstücher?

Wie lange Du Dein Bienenwachstuch verwenden kannst, hängt davon ab, wie oft Du es benutzt und auffrischst. Im Durchschnitt hält ein Bienenwachstuch etwa ein Jahr lang. Achte darauf, dass das Tuch stets vollständig mit Bienenwachs bedeckt ist, denn sonst ist seine Frischhalteeigenschaft nicht mehr gewährleistet oder seine Haftung geht verloren. In diesem Fall solltest Du Dein Bienenwachstuch entweder mit unserem Repair Stick wieder auffrischen oder entsorgen. Unsere Bienenwachstücher sind zu 100% kompostierbar. Alternativ eignen sie sich, wenn sie ausgedient haben, auch hervorragend als Grillanzünder.

Bienenwachstücher und ihre Nachteile

Unsere Tücher können viel, aber leider nicht alles: So sind sie aus hygienischen Gründen nicht zum Frischhalten von Fisch und Fleisch geeignet. Und auch wenn es sich um reine Naturprodukte handelt, die – zumindest anfangs – lecker nach Harz und Bienenwachs riechen, sollten sie nicht gegessen werden. Das war es auch schon. Ansonsten sind unsere Bienenwachstücher eine umweltfreundliche, plastikfreie und nachhaltige Alternative zu Frischhalte- und Alufolie, um Lebensmittel hygienisch verpackt frisch zu halten.

Bienenwachstuch selber machen

Wir bieten eine große Auswahl an Dessins und Größen, doch wenn du mal Lust hast, selbst ein Bienenwachstuch herzustellen, kannst Du das ganz einfach mit unserer Do-it-yourself Bienenwachsmischung. Der 90gr Block enthält Bienenwachs ausschließlich von unseren Bienen, dazu Bio-Rapsöl aus Deutschland und österreichischen Fichtenharz. Aus ökologischen Gründen haben wir bewusst auf das sonst übliche Jajoba-Öl verzichtet. Mit dieser Rezeptur kannst Du zum Beispiel Bienenwachstücher in Sondergrößen herstellen, die wir nicht anbieten, oder aus nachhaltigen Gründen ein altes Baumwolltuch weiterverwenden. Eine genaue Anleitung, wie Du ein Bienenwachstuch selber machen kannst, findest Du im Shop unter der Produktbeschreibung.